Ansprechstelle Integration

Ansprechstelle Integration von MULTIMONDO für die Region Biel, Seeland und Berner Jura

MULTIMONDO führt seit Inkrafttreten des neuen kantonalen Integrationsgesetzes im Januar 2015 eine der insgesamt vier Ansprechstellen Integration im Kanton Bern. Die Ansprechstelle Integration löst das Kompetenzzentrum Integration ab. Sie ist ein wichtiger Partner der Gemeinden der Region Biel, Seeland und Berner Jura bei der Umsetzung des Integrationsgesetzes.

 

Dreistufige Berner Modell

Kernpunkt des Integrationsgesetzes ist das dreistufigen Berner Modells mit dem Ziel einer systematischen Unterstützung der Integration von neu zugewanderten Personen. Diese werden bereits bei der Anmeldung auf ihrer neuen Wohngemeinde im Rahmen eines sogenannten Erstgesprächs über ihre Rechte und Pflichten sowie über bestehende Integrationsangebote in der Region informiert (Erste Stufe). Stellen die Einwohnergemeinden im Rahmen dieses Erstgesprächs einen erhöhten Informationsbedarf fest, weisen sie die Person an die Ansprechstelle Integration für ein vertiefendes Gespräch weiter. Aufgabe der Ansprechstelle Integration ist es, den Integrationsprozess der neu zugewanderten Personen beratend und unterstützend zu begleiten (Zweite Stufe). Als dritte Stufe sieht das Berner Modell die Möglichkeit einer verpflichtenden Integrationsvereinbarung vor, welche durch die Ansprechstelle Integration vorbereitet und durch die Migrationsdienste verfügt wird. Diese Massnahme kann nur bei Neuzuziehenden aus Nicht-EU/EFTA-Staaten zur Anwendung kommen, die einen erhöhten Informationsbedarf aufweisen, ihre Integration aber nicht selbstständig voranbringen.

Grundauftrag

Zum Auftrag der Ansprechstelle Integration gehört neben der Umsetzung des Berner Modells, das sich an Neuzuziehende richtet, auch ein Grundauftrag für Beratungen, welcher sich an die bereits ansässige Bevölkerung richtet. Er umfasst sechs Leistungsbereiche: die Kurzberatung und begleitende Beratung von Privatpersonen in Fragen der Integration, die Beratung von Opfern von rassistischer Diskriminierung, die Fachberatung für private und öffentliche Organisationen sowie die Projektberatung. Beim Grundauftrag kann MULTIMONDO inhaltlich nahtlos an seine bisherigen Aufgaben und langjährigen Erfahrungen aus dem Kompetenzzentrum Integration anknüpfen.

Die Ansprechstelle Integration von MULTIMONDO bietet Beratungen an den drei Standorten Biel, Moutier und St-Imier an. Die Beratungen werden von einem sechsköpfigen, erfahrenen Team von Integrationsfachpersonen geleistet, die insgesamt 9 Sprachen abdecken.

Die Ansprechstelle Integration von MULTIMONDO für die Region Biel-Seeland-Berner Jura wird über einen Leistungsvertrag mit der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern (GEF) finanziert.

Flyer Beratung und Information