Multimondo

Frauenstreik am 14. Juni 2019

Am 14. Juni 1991 hat sich eine halbe Million Frauen mobilisert. Sie haben gestreikt, und nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch zu Hause, sie haben ihre Haushaltsarbeiten niedergelegt, sie haben keine Kleider gewaschen, nicht gekocht, ihre Besen aus dem Fenster gehängt und die Kinder nicht versorgt.

Was hat sich danach geändert, nach diesem Frauenstreik von 1991?

Das Gleichstellungsgesetz wurde erstellt, ein Mutterschaftsurlaub, Erziehungsgutschriften in der AHV, Massnahmen gegen häusliche Gewalt und noch mehr!

Aber die Ungleichheiten der Löhne, Diskrimination und Steretypen, Sexismus und Gewalt gegen Frauen, all dies existiert weiterhin und alle Frauen sind dem auf die eine oder andere Art ausgesetzt im Alltag, am Arbeitsplatz, zu Hause oder draussen.

“Aufgrund der Ungleichheiten sind wir stärker von Prekarität, Arbeitslosigkeit und Armut betroffen. In prekären und schlecht bezahlten Bereichen sind wir in der Mehrheit, aber bei verantwortungsvollen Stellen in der Minderheit. Sogenannte Frauenberufe werden abgewertet, weil die geforderten Kompetenzen nicht anerkannt werden. Wir wollen gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit, sowie die Einführung von Lohnkontrollen und Sanktionen im Gleichstellungsgesetz.” (Manifest für den Frauenstreik vom 14. Juni 2019, https://frauenstreik2019.ch/wp-content/uploads/2019/01/manifest-streikkollektiv_d.pdf)

Wir rufen zur Solidarität aller Frauen auf! Wir wollen mehr Respekt für jegliche Arbeit, die wir leisten!

MULTIMONDO ruft auch die Migrationsvereine und -organisationen zum Streik auf, denn Frauen aus der Migration sind den Ungleichheiten stärker ausgesetzt, weil Diskriminierungen mehrfach sein können, auf Basis von Herkunft, der sozialen Zugehörigkeit, der Genderidentität. Obwohl die Migration auch an den positiven Veränderungen hin zur Gleichstellung der Geschlechter in der Schweiz beteiligt war, werden Frauen mit Migrationserfahrung heute mehrfach diskriminiert. Deshalb findet Ihr untenstehend einen Brief in drei Sprachen, in welchem wir die verschiedenen Migrationsorganisationen in Biel zum Streik am 14. Juni 2019 aufrufen.

Brief, Aufruf zum Frauenstreik in Deutsch
Brief, Aufruf zum Frauenstreik in Französisch
Brief, Aufruf zum Frauenstreik in Spanisch

Auch Männer können sich solidarisieren und mithelfen! Hier ein Artikel mit Vorschlägen: https://sozialismus.ch/artikel/2019/frauenstreik-ich-bin-ein-mann-was-kann-ich-tun/

 

Quelle: www.frauenstreik2019.ch