Multimondo

Projekt «en suisse» und COVID-19

Anpassung der Aktivitäten während der COVID-19 Epidemie:

Während der COVID-19 Epidemie werden alle Dienstleistungen des Programms «en suisse» an die Gesundheitsempfehlungen des BAG angepasst. Wir begleiten die Teilnehmenden des Arbeitsintegrationsprogramms «en suisse» online und bieten Beratung, Fernunterricht und Mentoring an. Obwohl die Lage auf dem Arbeitsmarkt unter diesen Umständen schwierig ist, besteht insbesondere in den Bereichen Landwirtschaft, Pflege, Logistik und Kinderbetreuung Bedarf, und wir tun unser Bestes, damit unsere Teilnehmenden von diesen Möglichkeiten profitieren können.

Um dies durchzuführen haben wir folgende Anpassungen umgesetzt:

  • Alle Kurse «vie en suisse» und «travail en suisse» werden mit Zoom aus der Ferne durchgeführt. Übungen und Instruktionen für «vie en suisse»-Teilnehmende werden per Post verschickt.
  • Den Teilnehmenden werden die Laptops von Multimondo zur Verfügung gestellt, damit sie von zu Hause aus an den Computerkursen teilnehmen können.
  • Die Mentor*innen werden per Telefon, E-Mail und WhatsApp beraten und begleitet, damit sie ihr Tandem unter guten Bedingungen aus Distanz weiterführen können. Die regelmässigen Mentor*innentreffen werden ebenfalls über Zoom organisiert. Das letzte fand am Dienstag, dem 28. April 2020 statt.
  • Zudem werden die Teilnehmenden von unserem Team per Telefon, E-Mail und WhatsApp unterstützt und beraten.

Aufgrund der Lockerung der Massnahmen ab dem 11. Mai können wir ab dem 19. Mai 2020 die «vie en suisse»-Kurse wieder als Präsenzunterricht durchführen, da die Teilnehmenden und der Kursleiter eine Gruppe von maximal 5 Personen bilden. Um die Sicherheit des Personals und der Teilnehmenden zu gewährleisten, wird ein Schutzkonzept auf der Grundlage der Richtlinien der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern erarbeitet.

Die übrigen unserer Kurse, welche mehr als 5 Teilnehmende zählen, werden bis zum 8. Juni weiterhin im Fernunterricht über Zoom angeboten. Mentoring und individuelle Betreuung der Teilnehmenden werden bis zu diesem Zeitpunkt ebenfalls weiterhin über Zoom angeboten.