Lesung in Biel

“Steine auf dem Weg zum Pass” Lesung von Anja Siouda am  4. November im Literaturcafé

Am 4. November 2015 hält die in Frankreich wohnhafte Schweizer Autorin Anja Siouda im Literaturcafé in Biel eine zweisprachige Lesung auf Deutsch und auf Französisch zu ihrem Roman „Steine auf dem Weg zum Pass“, wovon die Westschweizer Zeitung „Le Courrier“ 2013 Auszüge auf Französisch publizierte. In Zusammenarbeit mit MULTIMONDO.

Artikel Le Courrier
Pressebericht Lesung in Biel
Artikel zur Lesung im Bieler Tagblatt

In diesem seit 2010 in drei Auflagen erschienenen Roman geht es um das dramatische Schicksal der Marokkanerin Halima, die Mitte der 80er Jahre mit der Hoffnung auf eine Stelle als Haushalthilfe in die Schweiz kommt, dabei aber zu einer ganz anderen Arbeit versklavt wird, bis sie schliesslich über eine Kontaktanzeige zu ihrem eigenen Schutz auf die Alp auf dem Brünig abgeschoben wird, wo sie drei Bergbauernbrüder kennen – und einen von ihnen – lieben lernt. Die sprachlichen, kulturellen und religiösen Grenzen prägen diese Geschichte. Sie ist doppelperspektivisch aufgebaut: mit einer ersten Erzählung aus der Sicht der drei Bauern und einem im Epilog folgenden „Tagebuch“ aus der Sicht der Halima. Dieses arabische Tagebuch findet am Ende der Geschichte die Übersetzerin Elena Bruderer, eine der Hauptfiguren im Fortsetzungsroman „Ein arabischer Sommer“ (2013), die die Alp auf dem Brünig bei einer Versteigerung erworben hat.

Über ihren Erstlingsroman „Steine auf dem Weg zum Pass“ und dessen Entstehung widmete ihr das Magazin des Tagesanzeigers im vergangenen Sommer folgenden Artikel:
Artikel Tagesanzeiger

Zur Autorin: 

Anja Siouda studierte in einem ersten Studiengang Arabistik, Germanistik und Linguistik an der Universität Genf und schloss diesen 1995 mit dem Lizentiat ab. 2010 machte sie in einem Zweitstudium ein Master in Übersetzungswissenschaft an der ETI in Genf. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Frankreich und schreibt gerade an einer weiteren Fortsetzung ihrer beiden sozialkritischen Romane, die sich mit der interreligiösen/interkulturellen Toleranz und Tabus wie Zwangsprostitution und Homosexualität in der arabischen Welt beschäftigen.

X